Die Heldensage des Beowulf

Erste Seite der Beowulf-Handschrift mit den Anfangsworten: „Hwæt! Wé Gárdena …“ („Hört! Denkwürd’ger Taten …“)
Erste Seite der Beowulf-Handschrift Erste Seite der Beowulf-Handschrift
(Bildquelle:Wikipedia)
Ein Ungeheuer hauste in einem See Dänemarks und spielte dem dänischen König übel mit, da es Nacht für Nacht menschliche Gestalt annahm, in den Palast eindrang und einige von den Hofleuten tötete. Schließlich fühlte der König sich gezwungen, den Palast zu verlassen. Dieser blieb unbewohnt, bis nach zwölf Jahren der schwedische Held Beowulf von Grendel hörte. Der König nahm dankbar Beowulfs Angebot an, das Monster auszurotten, und Beowulf segelte mit vierzehn Männern nach Dänemark. Sie wohnten in dem verlassenen Palast, wo der König ihnen ein Festmahl bereiten ließ, aber er selbst vor Anbruch der Nacht wieder davon eilte. Beowulf wollte Wache halten, während seine Begleiter schliefen. Doch da die Nacht so ruhig war, döste auch er ein. Da krachte das Ungeheuer durch die großen verbarrikadierten Tore des Palastes. Vom Wasser und Schleim des Sees triefend kroch das Monster direkt zu den schlafenden Männern und leckte sich die Lippen im Vorgeschmack auf diese frischen Opfer. Beowulf sprang auf und griff das Ungeheuer an, obwohl er noch nicht einmal Zeit hatte, zu seinen Waffen zu greifen. In einem erbitterten Kampf riss er dem Vieh die rechte
Beowulf
Vorderpranke aus. Grendel ließ Beowulf seinen blutenden Arm und floh durch die zerschmetterten Tore. Die Schweden eilten hinter ihm her, bis sich die blutige Spur am Gestade des Sees verlor. Sie waren sicher, dass das Monster nicht mehr zurückkehrte und gingen in den Palast zurück. Doch in der darauf folgenden Nacht drang Grendels Mutter in den Palast ein, um sich zu rächen. Sie war noch viel schrecklicher als ihr Sohn und sie trug einen von den Schweden fort (und tötete ihn wohl auch). Beowulf folgte ihr dicht auf den Fersen. Als sie im See versank, tauchte er hinterher und fand sich in einem großen hochgewölbten Zimmer wieder, das sich unter Wasser befand. Grendels Mutter griff ihn erneut mit wilder Wut an, doch nun war Beowulf bewaffnet, und er rammte ihr nach einem blutigen Zweikampf das Schwert in den Leib.
Letzte Aktualisierung: 04.11.12