Häs und Maske der See-Grendl

Das Häs
besteht aus einem kurzen Umhang (Cape) und einer Hose aus naturschwarzen Fellen Isländischer
Häs von vorne
Häs von hinten
Wollschafe. Für die Herstellung eines Erwachsenenhäs, das den Träger vom Maskenansatz bis zu den Schuhen umhüllt, werden die Felle von 4 - 5 Schafen benötigt. Außerdem gehört dazu eine gelbe Bluse, die von der Brust bis zur Gürtellinie sichtbar wird. Auf ihr befinden sich rot dargestellte Flammen, die aus blauen Wellenlinien emporlodern. Als Zubehör trägt der Grendl an seinem Gürtel einige kurze Stücke von Gliederketten, mit denen er bei jeder Bewegung ein rasselndes Geräusch erzeugt. Dazu hält er noch einen Pferdeschwanz in der Hand, der an einem kurzen Knauf befestigt ist.

Die Maske
des Grendl wurde von August Demmeter aus Bad Wurzach entworfen und in den ersten Exemplaren gefertigt. Nachdem das Recht an den Verein übergegangen war, konnten wir auch bei anderen Schnitzern fertigen lassen. Deshalb tragen wir inzwischen Masken aus den Händen von Ulrich Riegel aus Altshausen und in neuerer Zeit einige von Mira Bergmüller aus Ailingen bzw. Garmisch-Partenkirchen.

Die Linde
Aus dieser stattlichen Linde könnte eine Grendlmaske werden.
Die Linde ist neben der amerikanischen Weymouthkiefer aufgrund ihrer Eigenschaften (leicht
Maskenklotz
Maskenschnitzerin
und elastisch), am besten zur Herstellung einer Maske geeignet. Nach dem Zusägen werden mehrere Platten miteinander verleimt. Die dabei verwendete Plattenanzahl ist abhängig von der Maskentiefe. Danach wird der entstandene Klotz maschinell grob vorgefräst. Nach dem Vorfräsen geht es in die Schnitzwerkstatt, in der unsere Schnitzerin Mira Bergmüller die Maske fertig schnitzt.

Maske roh
Maske bemalt
Die Bemalung des so entstandene Maskenrohlings liegt seit Jahren in den Händen ausgewählter Mitglieder. Charakteristisch für diese Maske sind die fünf Hörner, von denen je zwei am Kopf und beiderseits des Mauls herauswachsen. Das fünfte wächst oberhalb der Nasenwurzel aus der Stirn. Außerdem verfügt der Grendl noch über zwei spitzige Ohren, was man sehr selten bei Holzmasken findet.

Letzte Aktualisierung: 04.11.12